Buchtipp: Schwäbische Wirthausküche und Haute Cuisine


Buchtipp: Schwäbische Wirthausküche und Haute Cuisine

Es gibt mal wieder ein neues schwäbisches Kochbuch, auf dem Maultaschen den Titel zieren. Natürlich, möchte man sagen. Denn nichts steht so einprägsam und differenzierend für unsere regionale Küche wie die handgewickelten Teigtaschen.

Und schon sind wir beim Titel des Buches: „natürlich schwäbisch – klassische und neue Rezepte aus meiner Heimat“. Das ist in diesem Fall die Heimat von Andreas Widmann – einem Sternekoch in dem kleinen Ort Zang bei Heidenheim. Auf der Schwäbischen Alb. Hier betreibt die Familie ein Hotel und zwei Restaurants: Den Golden Löwen, der von den Vorfahren vor rund 250 Jahren gegründet wurde, und das Sternerestaurant Ursprung.

Beeindruckende Familiengeschichte

REZEPTE UND MENSCHEN IN SZENE GESETZT

Herausgekommen ist kein gewöhnliches Kochbuch. Eher ein außergewöhnliches. Es ist reich an Rezepturen aus dem nahezu unerschöpflichen Fundus der schwäbischen Küche. Klassisch zubereitet (Kapitel Wirtshausküche) oder in kreativen modernen Fine-Dining-Versionen (Kapitel Ein Abend im Ursprung). Die Gerichte kann man sicher gut nachkochen. Alles toll in Szene gesetzt.

LESENSWERTE AUTHENTISCHE GESCHICHTEN

Begeistert haben mich die vielen authentischen Geschichten rund um den Familienbetrieb, den Andreas Widmann in neunter Generation führt, sowie über befreundete Lieferanten aus der Region. Dem Wanderschäfer Charlie Smietana, den Demeterhof von Manu Dauner mit Käserei und Limburger Weideochsen oder der Imkerei der Familie Fähnle. Durch diese Erzählungen erst entsteht ein Bild der Region sowie der Vision und Philosophie, nach der im Hause Widmann heute gearbeitet wird: natürlich, schwäbisch.

Herausgekommen ist also mehr als nur ein tolles Kochbuch. Absolut lesenswert.

Stimmungsvolle Schwäbische Alb

MAULTASCHEN-KLASSIKER UND SCHWABENSTREICH

Freilich war ich insbesondere auf seine Maultaschengerichte gespannt. Und wurde nicht enttäuscht. Auf Seite 212 offenbart sich der Träger eines MICHELIN-Sterns:

„Am liebsten mag ich Maultaschen mit Kartoffelsalat oder geröstet oder als Salat mit Vinaigrette. Ich oute mich hiermit als echter Maultaschen-Freak. Womit wohl auch die Frage nach meiner Henkersmahlzeit geklärt wäre.“

Seine Liebhaberei findet sich im Kapitel „Wirtshausgerichte“ in Form einer traditionell schwäbischen Hochzeits- oder Festtagssuppe: Mit Maultäschle, Grießklößle und Flädle. Im Kapitel „Lieblingsrezepte des Teams“ zeigt Widmann den „Schwabenstreich“: Einen klassischen Rostbraten mit Maultasche, auf Brot, mit Bergkäse überbacken.

Klassische Festtagssuppe
Wiedmanns Schwabenstreich

Die Buch-Koordinaten: Andreas Widmann. Natürlich schwäbisch. Klassische und neue Rezepte aus meiner Heimat. Verlag Südwest, 29 €, 240 Seiten

Es gibt 1 Kommentar

Verfassen