Cannstatter Volksfest ist Maultaschenfest


Cannstatter Volksfest ist Maultaschenfest

Seit über 200 Jahren wird im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt das größte Fest der Schwaben gefeiert. Und wie! Hier treffen Tradition auf Moderne, Junge auf Alte, Disco auf Blasmusik, Freefalltower auf Riesenrad, Weiber auf Mannsbilder! Und natürlich Maultaschen auf Kartoffelsalat.

„Die Krüge, hoch hoch hoch!“

Wie auf der Münchener Wiesn heißen die Zelte, in denen auf und unter den Tischen die Post abgeht, nicht Zelte, sondern Bierzelte. Die 4 Millionen Besucher kommen also in erster Linie wegen des kühlen Gerstensafts in den 1-Liter-Krügen: dem speziell gebrauten Volksfestbier!

Kulinarisches Volksfest

Bier macht hungrig. Gab es früher nur einfache Festzelt-Klassiker wie Göckele und Schweinshaxe im Angebot, wetteifern die Wirte heute mit einem breiten Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten. Die zwei großen Volkfeste in Süddeutschland sind zu Gaumenfesten geworden!

In allen Zelten gibt es Schwäbische Maultaschen

Schwachpunkt beim Münchener Oktoberfest

Auf dem Cannstatter Wasen gibt es wahrlich alle Schwäbischen Spezialitäten, die das Herz höher schlagen lassen. Selbstverständlich auch Mauldäschla. Und damit sind wir beim größten, und für nicht wenige auch wichtigsten Unterschied zwischen dem Münchener Oktoberfest und dem Cannstatter Volksfest: bei uns gibt es in wirklich jedem Zelt Maultaschen zu essen. In allen traditionellen Zubereitungsarten: gebraten, geschmälzt, gekocht! Ein unzweifelhafter Schwachpunkt der Wiesn – der kaum wettzumachen ist 😉

1. Strophe der Schwabenhymne

Es versteht sich daher, dass uns der jährliche Betriebsausflug der Oma Lisbeth GmbH in die schwäbische Heimat führt und nicht nach München! Dieses Jahr waren wir im Grandls – dem großen Stuttgarter Hofbräu-Zelt. Herrlich wars.

Oma Lisbeths Maultaschen Betriebsausflug
Ein Höhepunkt – die Schwaben-Platte
Wir auf der Instagram-Wall beim Göckelesmeier

Mit Tracht aufs Fest

An dieser Stelle möchte ich noch aufräumen mit dem unsinnigen Vorwurf, wir Schwaben würden die Bayern kopieren. Seit einigen Jahren wird es nämlich auch in Stuttgart wieder immer populärer, in Tracht aufs Volksfest zu gehen. Dies sei doch nur ein Abklatsch der urbayerischen Tradition. Die Dirndln und Lederhosen seien bayerische Alpenfashion. Falsch: Unsere Trachtentradition (“Württemberger Tracht”) reicht ebenfalls Jahrhunderte zurück.

Unsere Württembergische Tracht – seit dem 19. Jahrhundert

Die alten Wasen-Lieder

So wie wir immer schon unsere eigen Klamotte hatten, pflegen wir auch unser eigenes Wasen-Liedgut. Hier ein Evergreen der Sonderklasse. Den, man muss es eingestehen, die jungen Leute heute kaum noch mitsingen können.

Auf’m Wasa graset d’Hasa,
ond em Wasser gombet d’Fisch,
liaber will i gar koi Schätzle,
als an so an Fledrawisch!

Gang mer weg mit Samedschiahle,
gang mer weg mit Bändele,
Bauramädle send mer liaber,
als so Kaffeebemberle!

Mo-n-i hao mei Schätzle g’nomma,
hot mei Muader grausig dau,
hot mi bei de Aora g’nomma,
d’Steaga abe pfluadra lau!

Herrlich vorgetragen von dem unvergesslichen Willy Seiler!

Ein Prosit, ein Prosit, der Gemütlichkeit!
Wir sehen uns wieder in 2020!

Es gibt 1 Kommentar

Verfassen