Wien, Kairo, Kronberg: Unfassbarer Zuspruch auf dem Weihnachtsmarkt


Wien, Kairo, Kronberg: Unfassbarer Zuspruch auf dem Weihnachtsmarkt

Am vergangenen Wochenende war es endlich soweit: Auf dem Kronberger Weihnachtsmarkt boten wir erstmals unsere handgemachten feinen schwäbischen Maultaschen an. Mit 1.000 Stück gingen wir an den Start. Und alle Tausend waren nach zwei Tagen – vor Ende des Weihnachtsmarktes – verkauft. Viele Oma Lisbeth Fans, die nach 16 Uhr zu uns kamen, mussten wir vertrösten: auf nächstes Jahr.

Das hat riesig viel Spaß gemacht

An unserem Stand gab es wunderbare, vorweihnachtliche Begegnungen und Gespräche. Und es wurde viel gelacht! Den weitesten Weg zu uns hatte wohl Wolf Muth hinter sich. Seine Tochter schrieb ihm aus Wien nach Kairo, dass er unbedingt beim Heimatbesuch bei uns vorbei schauen solle – was er dann auch tat. Danke Alexa 🙂

Der Zuspruch und das Interesse an unserer schwäbischen Delikatesse an den beiden Tagen waren umwerfend: Nicht wenige Marktbesucher entdeckten unseren Stand am Samstag und kamen am Sonntag gleich wieder vorbei für ein oder zwei Portionen.

Schwaben-Lob, das will was heißen

Ganz besonders glückseelig sind wir über die vielen positiven Rückmeldungen von Schwaben, u.a. aus Böblingen, Heidenheim, Stuttgart, Leonberg, Maubach, Calw, Tübingen. Sie erzählten von den Maultaschen ihrer Großmütter, Mütter, Schwiegermütter – und lobten doch im selben Atemzug Oma Lisbeths Herrgottsbscheißerle. Ja, sogar zwei Exil-Schwaben aus unserer Heimatstadt Winnenden haben unseren Stand entdeckt. Mit solchen Leuten konnten wir profund über mittelmäßigen und großartigen Maultaschenteig, Spinat oder Petersilie, geklappt oder gewickelt und so weiter philosophieren. Da ging uns wirklich das Herz auf.

[Not a valid template]

 

Bewährt hat sich die Idee, unsere frischen Teile in 4er-Packs vakuumisiert zum Mitnehmen anzubieten. Die größte Einzelbestellung ging über 60 Maultaschen! Vereinzelt bekamen wir über Facebook bereits vor dem Weihnachtsmarkt Bestellungen von Leuten, die am Wochenende nicht vor Ort sein konnten.

Großes Interesse am Förderzweck

Sehr gefreut haben wir uns über das große Interesse vieler Besucher an dem Förderzweck, den wir ausgewählt hatten. Es gab interesssierte Nachfragen und kluge Debatten über die Aufgaben des Kronberger Sozialamtes. Zahlreiche Kunden verzichteten auf das Wechselgeld mit dem Hinweis: „Behalten Sie es als Spende.“ Eine Familie vertraute uns sogar 50 Euro an für unseren Spendentopf. Wir hatten ja angekündigt, dass wir 1 Euro je verkaufter Maultasche spenden würden. Mit diesen zusätzlichen Spenden hatten wir überhaupt nicht gerechnet.

Die Spendensumme haben wir aufgerundet auf 1.111 Euro

Dank 1: Ganz großherzlichen Dank an Astrid dB, Astrid R, Franzi, Geli, Henning und Marcus für euren Einsatz am Stand. Mit eurer fantastischen, selbstlosen Unterstützung haben wir das alles gewuppt.

Dank 2: Die Metzgerei Klein hat unsere Großproduktion gesponsert. Das frische Hackfleisch und das feine Bratwurstbrät dafür haben wir für unsere gute Sache günstiger bekommen. Vielen vielen Dank, Richard, für Deine spontane Großzügigkeit!

Dank 3: Und nochmal Großdank an Tina und  Bernd Jochmann, für die ideelle und logistische Hilfe an den Markttagen.

Dank 4 … geht natürlich an alle Mit-Esser für das Vertrauen in unsere Neuheit auf dem hiesigen Weihnachtsmarkt sowie den Zuspruch und die vielen spontanen löblichen Rückmeldungen.

Wir hoffen, dass wir uns im Dezember 2015 alle wiedersehen!

Es gibt 1 Kommentar

Add yours