Oma Lisbeth

Oma Lisbeth

1936 - 1962 - 2002 - 2014

1936, 1962, 2003, 2014: Nein, mit Fußball haben diese Jahreszahlen nichts zu tun. Allerdings handelt es sich um ein Thema, dass wir ebenso ernst nehmen wie die Fußballweltmeisterschaft: Es sind die Meilensteine in der Geschichte von Oma Lisbeths Maultaschen!

20 km nordöstlich von Stuttgart. Elisabeth Bauer (die später alle nur Lisbeth nennen) wird 1936 in Winnenden-Bürg als drittes von sechs Kindern einer schwäbischen Bauernfamilie geboren. Als junges Mädchen bekam sie, wie es damals üblich war, ihr eigenes Kochbuch. Das „Kochbuch“ hatte jedoch nicht viel Ähnlichkeit mit den Kochbüchern von heute. Es handelte sich vielmehr um eine leere Kladde, die erst noch mit den Familienrezepten gefüllt werden wollte, um dadurch zu Lisbeths Kochbuch zu werden.

Oma Lisbeth mit ihrem Bruder Erich
Oma Lisbeth mit ihrem Bruder Erich

Drei-Generationen-Projekt

26 Jahre nachdem die kleine Lisbeth das schwäbische Licht der Welt erblickt hatte, war sie bereits verheiratet und wurde 1962 zum dritten Mal Mutter: Volker, der jüngste ihrer drei Söhne, hat inzwischen selbst drei Kinder. 2002 wurde seine jüngste Tochter Mascha geboren. Eine Woche nach Oma Lisbeths 66. Geburtstag. Sie ist der größte Fan von Oma Lisbeths Maultaschen.

 

„Mauldascha macha isch a Heidagschäft!“

Als Lisbeth klein war und man noch in Großfamilien zusammenlebte, scheute man den Aufwand für Maultaschen nicht wie heute. Der alte Sinnspruch, der früher auf so mancher Schrankbordüre stand, erklärt, warum:

„Viele Hände machen der Arbeit schnell ein Ende!“

Heute gibt es zwar jede Menge automatischer Küchenhelfer, aber wenn man Oma Lisbeths Maultaschen machen will, nützt das nicht viel. Denn unsere Maultaschen sind natürlich handgemacht! Zum Glück haben wir inzwischen schon so viele Oma Lisbeths Maultaschen Fans, dass immer welche zum Helfen vorbeikommen, wenn sie anschließend mitessen dürfen.

Und das dürfen sie natürlich, denn wir lieben es, mit Freunden zusammen zu sitzen und zu schlemmen! Dabei ist irgendwann auch die Idee „Maultaschen für einen guten Zweck“ entstanden.

Und 2014 war es endlich soweit: Premiere von Oma Lisbeths Maultaschen auf dem KRONBERGER WEIHNACHTSMARKT!

FAMILIENREZEPT

SO MÜSSAD SE SCHMEGGA!

MONOGRAMM