2.000 Euro Spende durch Maultaschenverkauf


2.000 Euro Spende durch Maultaschenverkauf

Zum dritten Mal beteiligten wir uns am Kronberger Weihnachtsmarkt mit Oma Lisbeth Maultaschen für einen guten Zweck. Die Nachfrage war wieder überwältigend. Eine Woche zuvor hatten wir mit tatkräftiger Unterstützung vieler Freunde 1.800 Stück von Hand hergestellt, 400 mehr als im Vorjahr. Trotzdem war unser Vorrat bereits am frühen Sonntagnachmittag ausverkauft.

Insbesondere am Samstagabend war der Run auf unseren Stand heftig. Die Schlange vor unseren Töpfen wurde nicht kürzer. Besonderen Dank an den Herrn mit dem grünen Anorak, der fünf Mal wiederkam. Wir haben die Hektik und jeden Teller genossen, den wir überreichen durften.

Spende wieder an Kronberger Sozialamt

Wie in den Vorjahren spenden wir ein Euro pro Maultasche an das Sozialamt Kronberg für den Fördertopf „Zuwendung an Bedürftige“. Zusammen mit weiteren Spenden am Stand kamen 2.000 Euro zusammen.

Jede Menge Wiederholungstäter

Die Menschen, die zu uns kamen, waren so freundlich, neugierig und offen, das hat uns total begeistert. Unsere handgemachten Delikatessen bekamen viel Lob. Auch schön: Wir sind gerade mal im dritten Jahr dabei und doch gibt es schon Gäste, die wir wieder erkennen wenn sie vor uns stehen. Manches Mal hatte man das vertraute Gefühl, einfach nur das Gespräch aus dem Vorjahr fortzusetzen.

Alles frisch: Maultaschen mit Kartoffelsalat
Alles frisch: Maultaschen mit Kartoffelsalat

Es gab auch nicht wenige Besucher, die sich daran erinnerten, dass wir in 2015 viel zu wenig schwäbischen Kartoffelsalat (nach Oma Lisbeths Rezept) hatten. „Dieses Jahr haben Sie aber noch Kartoffelsalat, oder?“ Tatsächlich hatten wir auch beim Salat – selbstverständlich jeden Tag frisch zubereitet – noch mehr helfende Hände (Danke an Geli, Kiki, Ulli, Yvi!). Doch selbst das reichte letztlich nicht aus. Hier geloben wir Besserung – und bitten um Verzeihung, dass wir das echt unterschätzt haben. Entschuldigung auch bei dem Herrn, der am Sonntagnachmittag für seinen Freund extra mit der Bahn nach Kronberg fuhr, um bei uns Maultaschen zu holen – leider waren da schon alle verspeißt 🙁

Subber Teams am Schdard aber wiedr zwenig Mauldascha ghed. So kahs ed weidr ganga, oder?

Sonntagabend: Leider keine Ware mehr
Sonntagabend: Leider keine Ware mehr

Treffpunkt der alten Freunde

Natürlich kommen auch enge Freunde zum Schellerstich. Mit oder ohne Hunger, dann einfach nur zum Plaudern oder auf ein schnelles Schwaben Bräu. Eine Freundin kam gar aus Zürich vorbei. Just einen Tag vor der Weihnachtsmarkt erreichte uns zudem ein Anruf aus Stuttgart von einem alten Studienfreund. Ob unser Gästezimmer noch frei sei. Ja, war es. Kurzerhand wurde er eingespannt beim Verkaufen – und so versorgte ein Stuttgarter Original die Kronberger mit unserer Schwabenköstlichkeit.

Fröhliche Verkaufsteams

Das Wochenende hat herausragend viel Spaß gemacht. Fünf Verkaufsteams haben uns grandios unterstützt. Im fliegenden Wechsel bedienten sie mit mir zusammen im Schnitt zwei Stunden lang die Kunden aus nah uns fern. Da wurde geschafft, geschwätzt, gelacht. Wir danken Euch allen von Herzen!

Mit Nils und Clemens

After Party im Adler

Wie schon im vergangenen Jahr landeten wir am Samstagabend in der Kellerbar vom Gasthaus Adler in der Friedrich-Ebert-Straße. Ein phänomenaler Partyraum in historischen Gemäuern. Ideal zum Aufwärmen nach 13 Stunden im Freien. Noch ein Grund, sich jetzt schon wieder auf den Weihnachtsmarkt 2017 zu freuen.

After Weihnachtsmarkt Party im Adler
After Weihnachtsmarkt Party im Adler

Es gibt 1 Kommentar

Add yours